Hilfe durch das Göttliches Doppelkreuz

doppelts kreuzWie bereits mehrfach angesprochen, werden unser Weltall und damit auch alle Geschehnisse hier auf der Erde durch Töne, Zeichen und Handlungen bewegt. Es herrscht, bedingt durch die Gesetze der Schöpfung, eine strenge Ordnung. Keinem Geschöpf ist es erlaubt oder möglich, die herrschenden Richtlinien zu durchbrechen. Dabei ist es gleichgültig, ob die Zielsetzungen Gottnah oder Gottfern sind. Wer im Weltgefüge etwas ändern will, muß sich zwingend der geschöpften Möglichkeiten bedienen.
Ich biete mit dem hier veröffentlichten Zeichen allen ein Hilfsmittel an, die an bestimmten Orten Göttliches reines Urlicht erstrahlen lassen wollen. Dieses Doppelkreuz ist das lichtstärkste Zeichen, daß in unserem Weltall vorhanden ist. Anhand seiner Darstellung erklärt Gott seinen Geschöpfen, welche Reichweite er besitzt, welche Reichweite seine Schöpfung (sein Sohn) hat, und in welchem Umfang er in der Lage ist, seine Schöpfung zu schützen. Durch das bloße Vorhandensein dieses Zeichens ändern sich die Geschehnisse an den entsprechenden Orten. Menschen, die sich im Umkreis dieses Zeichens aufhalten, ändern ihre Einstellungen und Ansichten. Sie erkennen die hinter den Ereignissen liegenden Ursachen und richten ihr Verhalten Gottnäher aus. Dies ist kein Schutzzeichen im eigentlichen Sinn, jedoch schützt es indirekt dadurch, daß boshaften Angriffen besser begegnet werden kann. Der Davidstern ist das eigentliche Schutzzeichen, daß jedoch keinerlei weitere Erkenntnis vermittelt. Es sollte zum eigenen Schutz getragen werden.

Das Göttliche Doppelkreuz wirkt in gleicher Weise, als wenn Gott selbst anwesend wäre. Kein anderes, wie auch immer ausgeformtes Zeichen, kommt ihm gleich. Je weiter das Zeichen Verbreitung findet, wird im Hinblick auf den Frieden hier in Europa und der Welt viel geschehen. Legt man das Zeichen in den Erdboden, wirkt es so stark, daß ein ganzes Dorf hiervon seinen Nutzen ziehen kann. Jegliche Art von Bosheit, Grausamkeit, Ungerechtigkeit oder überzogener Ichbezogenheit wird dadurch abgemildert, so daß die Betreffenden es viel schwerer haben, an diesen Orten derartige Gedanken zu hegen oder gar umzusetzen. Werden weniger haßgetriebene Worte gesprochen und ebensolche Taten ausgeführt, wird das Leben einfacher und glücklicher verlaufen. Umgekehrt läßt sich auch sagen, daß an derart aufgewerteten Orten viele Gedanken entstehen, die fördernde und friedensbringende Taten nach sich ziehen. Bei allen Lebewesen setzt ein unbewußtes Erinnern an die eigene Herkunft und den wahren Lauf der Dinge ein. Alle Leben fördernden Eigenschaften werden unterstützt, alle Leben verneinenden oder unterdrückenden Eigenschaften abgemildert. Schon aus diesem Grund sollte dieses Heilige segenbringende Zeichen so weit wie nur irgend möglich wieder verbreitet werden. Alles läßt sich eine gewisse Zeit lang unterdrücken, jedoch kommt alles Wissen – auch das Wissen um die in unserer Gesellschaft verschlossenen Zeichen – wieder ans Licht und wird somit von den Menschen erneut wahrgenommen. Mit Hilfe Heiliger Zeichen kann jeder, der für den Frieden arbeiten möchte, viel Gutes tun.

Autorin: Ina Maria von Ohr

Ina Maria von Ohr wurde am 18.01.1955 in Berlin geboren. Sie wurde ab 1989 von einem inneren Lehrer in die geistigen Gesetze eingeführt und erhielt erste Einweisungen in der Heilkunst. 2013 begann Sie mit dem gezielten Abfragen der Akasha-Chronik unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Grundlagen. Ihre diesbezüglichen Erkenntnisse und Wahrnehmungen bildeten die Grundlage für ihr erstes Buch.

Besucherzähler
maps counter