Fußballmagie einmal anders

fussball wm 2016Kürzlich fand die Europameisterschaft in Frankreich statt und der ganze Kontinent saß mal wieder vor dem Fernseher und fiebert mit den Stars mit. Die Aufmerksamkeit der Menschen war während der Spiele auf die Mattscheibe gerichtet und sie drückten Ihren Helden die Daumen. Störend bei dem ganzen Spaß waren nur die fortwährenden Einblendungen des Logos der Europameisterschaft. Dies geschah während des Bruchteil einer Sekunde, teilweise im Minutentakt oder auch in geringfügig verlängerten Zeitabschnitten. Das kurzfristige Einblenden wurde als sehr störend empfunden, und konnte nicht unterdrückt werden. Nun fragt man sich, warum alle europäischen Fußballfans derart belästigt wurden, da es hierfür eigentlich keine Notwendigkeit und auch keinen Anlaß gabt. Derartige Geschehnisse sehe ich mir innerlich an, um die dahinter liegenden Geschehnisse zu erfassen. In diesem Fall war das Ergebnis der inneren Sicht besonders erschreckend:

Das Logo der EM ist keinesfalls eine künstlerische Leistung, sondern eine hervorragende Arbeit eines weit fortgeschrittenen Magiers. Es erweckt den Eindruck, als wenn auf dem Logo nur ein Pokal oder etwas ähnliches – eine Vase – dargestellt wäre. In Wahrheit ist es ein arbeitendes Zeichen, das durch seine Arbeitsweise die Gesundheit aller Menschen, die es ansehen, angreift. Verstärkt wird der Einfluß noch durch die vielfache, ausschließlich sehr kurzzeitige Aufblendung während der Übertragungen der Spiele. Durch das häufige Aufflackern des Logos kann es tief in das Bewußtsein der Zuschauer eindringen und seine magische Arbeit vollbringen. Die Beeinträchtigung und in diesem Fall sogar die Verletzung des Zuschauers wird dadurch veranlaßt, daß die ausgesandten Kräfte die Tätigkeit von Teile des Gehirns derart verändern, daß bestimmte Bereiche ihre Arbeit einstellen, oder zumindest so verringern, daß bestimmte Wahrnehmungen nicht mehr möglich sind. Das Logo wirkt unmittelbar auf die Zirbeldrüse, die Hypophyse und den Thalamus ein. Diese drei Bereiche unseres Gehirns sind unter anderem für alle übersinnlichen Wahrnehmungen zuständig. Hier werden die Eindrücke und Wahrnehmungen verarbeitet und so aufbereitet, daß wir sie verstehen und in unsere Überlegungen mit einbeziehen können. In diesem Fall legt das Logo der EM Teile der Zirbeldrüse lahm, indem es die chemischen und elektromagnetischen Abläufe dauerhaft verstellt. Es wirkt ähnlich wie eine Operation, bei der Teile der Zirbeldrüse entfernt werden.
Derartige Betrachtungsweisen liegen uns heute in der Regel fern, da wir nicht mehr an den Gedanken gewöhnt sind, daß selbst kleinste Zeichen, Töne oder Gesten unser Leben nachhaltig beeinflussen können. Es ist weitestgehend unbekannt, daß Zeichen, Abbildungen und Worte Kräfte in Gang setzen können, die uns sehr helfen aber auch ebenso schaden können.
Vielleicht wäre es für die Fußball begeisterten  ja in Zukunft eine Lösung,  Fußballspiele oder andere Sportveranstaltungen statt vor dem Fernseher am Radio zu verfolgen. In diesem Fall würden sie keinesfalls durch visuelle Zeichen eines gesundheitlichen Angriffs ausgesetzt sein. Dieser Fall zeigt uns, daß wir auch in Zukunft unser Augenmerk auf derartige Gegebenheiten richten und diesen Angriffen durch geeignete Gegenmaßnahmen ausweichen sollten.

Autorin: Ina Maria von Ohr

Ina Maria von Ohr wurde am 18.01.1955 in Berlin geboren. Sie wurde ab 1989 von einem inneren Lehrer in die geistigen Gesetze eingeführt und erhielt erste Einweisungen in der Heilkunst. 2013 begann Sie mit dem gezielten Abfragen der Akasha-Chronik unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Grundlagen. Ihre diesbezüglichen Erkenntnisse und Wahrnehmungen bildeten die Grundlage für ihr erstes Buch.

Besucherzähler
maps counter