Dea Mater = Göttliche Mutter, die Schützende und Nährende

In heutiger Zeit ist es den meisten Menschen nicht mehr bekannt, daß es neben Gott Vater noch eine Gott Mutter gibt. Die Kenntnis hiervon ist durch die vollständige Festlegung der Herrschaftssysteme auf die Männerherrschaft erst unterdrückt und später derart unter Verschluß gehalten worden, daß das Wissen um diesen Elternteil vollständig in Vergessenheit geriet. Dabei ist es gerade in unserer Zeit wichtig, um diesen Elternteil zu wissen und dadurch einen Anlaufpunkt zu haben, an dem wir Hilfe erhalten können. Hierbei muß zu allererst die Möglichkeit des Schutzes, den unsere Göttliche Mutter uns gewährt, angesprochen werden. Jede Mutter, auch unsere Göttliche Mutter, verteidigt und beschützt ihre Kinder. Dies ist nicht nur bei uns Menschen so, sondern diese Handlungsweisen treffen wir überall auch im Tierreich an. Hier werden von Frauen und weiblichen Tieren Verhaltensweisen gezeigt, die in der Vererbung angelegt sind. Unsere Göttliche Mutter hat uns diese – ihre – Eigenschaft vererbt. Schutz zu gewähren ist jedoch nur möglich, wenn die entsprechenden Möglichkeiten hierzu auch vorhanden sind. Dea Mater (Crona) hat diese Möglichkeit, da sie in den Lauf der Geschehnisse eingreifen kann. Sie tut dies, wenn sie um Hilfe und Schutz gebeten wird. Ohne Anrufung wird sie in der Regel untätig bleiben, da sie niemals – ebenso wie Gott Vater – unser Selbstbestimmungsrecht mißachtet. Diese Macht, Schutz auszuüben, hat sie allen Frauen auf der Erde übertragen. Jede Frau kann alles und jeden auf der Welt wirksam schützen. Sie muß sich nur an ihre Göttliche Mutter wenden, in ihrem Namen schützen und wenn möglich den Hirtenstab – die Crana- verwenden. In einer Zeit der Gewalt, des Mordens und der Unrechtmäßigkeiten kann diese Eigenschaft nicht hoch genug angesehen werden. Das Schutzritual mit der „Crana“ habe ich in meinem Artikel über die Rune Uruz beschrieben. Jeder wahrlichen Mutter liegt das Wohlergehen ihrer Familie, ihres Ortes, Landes ja ihres ganzen Volkes am Herzen. Jede Frau kann durch die Übertragung dieser Macht der Göttlichen Mutter alles schützen, was ihr am Herzen liegt. Würden die Frauen von Ihrer Schutzmacht endlich Gebrauch machen, so würde das Leben aller Menschen, Tiere und Pflanzen, ja der gesamten Umwelt, ganz anders aussehen. Daher möchte ich alle Frauen aufrufen:
Schützen Sie alles was sie lieben.
Haben Sie keine Angst, Sie können das! Ihre Göttliche Mutter steht fest neben und hinter Ihnen. Schenken Sie Ihrer Familie und sich Ruhe und Frieden. Der Zauberstab hierzu liegt in Form der „Crana“ in ihrer Hand. Wenden Sie ihn an!

Autorin: Ina Maria von Ohr

Ina Maria von Ohr wurde am 18.01.1955 in Berlin geboren. Sie wurde ab 1989 von einem inneren Lehrer in die geistigen Gesetze eingeführt und erhielt erste Einweisungen in der Heilkunst. 2013 begann Sie mit dem gezielten Abfragen der Akasha-Chronik unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Grundlagen. Ihre diesbezüglichen Erkenntnisse und Wahrnehmungen bildeten die Grundlage für ihr erstes Buch.

Besucherzähler
maps counter